Kriesmuehle.de
Kriesmühle.de
 
 
   - Kriesmuehle
   - Besitzer
   - Chronik
   - Turbine
 
   - aktuelle
   - in Farbe
   - in Schwarz/Weiss
   - der Turbinen Bau
   - Wassereinlauf
   - Spg Turbine
   - Wasserpegel
   - Wasserauslauf
 
 « Photovoltaik
 
 « Rezepte
 
 « Kontakt
 
 « Disclaimer
 
     
  Die Chronik der Kriesmühle  
   
  Erstbenennung der Kriesmühle im Jahre 1160.

Historische Namensformen: um 1160 Crihhes, 1573 Kriegs.

Unter Abt Gottfried von Fulda (1096 -1109) erhielt RUPERT, ein Ministeriale des Klosters Fulda von dem Petersberger Propst RUPERT ein Territorium zu Wiesen samt den angrenzenden Orten Crihhes und Witherihches gegen einen jährlichen Zins von 30 sol. auf Michael und 1,5 Krug Honig als erbliches Lehen ². Auch um 1160 wird Besitz des Klosters Petersberg in Crihhes erwähnt ³.

Am 22. Februar 1573 belastet der Inhaber der vom Kloster Petersberg zu Lehen gehenden Mühle zu Kriegs diese mit einem Zins ²³. Seit der zweiten Hälfte des 17. Jahrhundert übte der Petersberger Propst die Lehensvogtei über die Kriesmühle aus ³².

² Dommuseum Fulda
³ Staatsarchiv Marburg
²³ Bibliothek des Bischöfl. Priesterseminars Fulda
³² Hofemann
 
   
  © Kriesmuehle.de 2003 - 2019. All rights reserved.