Kriesmuehle.de
Kriesmühle.de
 
 
   - Kriesmuehle
   - Besitzer
   - Chronik
   - Turbine
 
   - aktuelle
   - in Farbe
   - in Schwarz/Weiss
   - der Turbinen Bau
   - Wassereinlauf
   - Spg Turbine
   - Wasserpegel
   - Wasserauslauf
 
 « Photovoltaik
 
 « Rezepte
 
 « Kontakt
 
 « Disclaimer
 
     
  Die Turbine  
   
  Die Kriesmühle bei Margretenhaun besteht aus einer Säge- und einer Mahlmühle und liegt etwa 1.000 m nordöstlich von Margretenhaun entfernt. Das zum Betrieb erforderliche Wasser wird der Haune entnommen. Der Antrieb des Sägewerkes erfolgete durch ein 1922 als verfallen geschildertes unterschlächtiges vermutlich richtig: mittelschlächtiges) Wasserrad von 3.00 m Durchmesser sowie 0,70 m Breite, die Mahlmühle wurde durch ein oberschlächtiges Wasserrad von 3,50 m Durchmesser und 1,20 m Breite angetrieben. Dieses oberschlägige Wasserrad ist 1957 gegen eine Turbine ausgetauscht worden, deren nutzbare Kraft ungefähr 13,6 PS = 9,4 kW beträgt. Betrieben wurde ein Walzenstuhl, zwei Mahlgänge, eine Putz- und Schälmaschine sowie eine Kreissäge. An der Ableitungsstelle liegt ein aus Sandstein hergestelltes Wehr von 8,94 m Breite. Die Stauhöhe ist auf 307,296 m ü. NN festgelegt. Das Niederschlagsgebiet beträgt für die Anlage 61 qkm. Der Betriebsobergraben ist 650 m und der -untergraben 140 m lang.

Quelle:
Wasserbuchakte des Reg.-Präs. Kassel - 42.2 WNr. Fulda-Haune A1c/83
TK 25 5424 Fulda '35' 54 350, '56' 04 650

Kontruktiondaten
Gefälle:   5,00 m
Wassermenge:   250 L/sek
Leistung:   13,6 PS
Drehzahl:   280 U/min
 
 
   
Wirkungsgrade und Leistungen
Wassermenge Wirkungsgrad Leistung
250 L/sek 82% 13,6 PS
200 L/sek 82% 10,9 PS
150 L/sek 81% 8,1 PS
99 L/sek 80% 5,3 PS
51 L/sek 79% 2,7 PS




Laufraddurchmesser:   D1 = 300 mm
Schluckweite:   do = 75 mm
Düsenbreite:   bo = 500 mm


Der Hersteller der Turbine ist Banki.



 
  © Kriesmuehle.de 2003 - 2019. All rights reserved.